Haarausfall bei Frauen tritt weit häufiger auf, als allgemein angenommen wird. Ähnlich wie Männer leiden auch Frauen unter schütterem Haar. Der Wunsch nach Methoden zur Kaschierung des Haarausfalls ist daher groß. Eine Möglichkeit, genetisch bedingten Haarausfall bei Frauen zu verdecken, sind Haarersatz- beziehungsweise Haarergänzungssysteme.

Individuelle Lösungen für Frauen mit Haarausfall

Im Gegensatz zu normalen Perücken sind Haarersatz- und Haarergänzungssysteme Maßanfertigungen, die perfekt an den Kopf der Trägerin angepasst werden. Darüber hinaus sind sie sehr flexibel und verfügen über eine luftdurchlässige Kunst-Kopfhaut. All diese Faktoren führen dazu, dass die Haarersatz- und Haarergänzungssysteme einen hohen Grad an Tragekomfort bieten.

Die individuelle Herstellung dieser Systeme sorgt dafür, dass Sie differenzierte Wünsche zu Haarfarbe, Struktur, Dichte und Wellung äußern können. Auf diese Weise distanzieren sich die Haarersatz- beziehungsweise Haarergänzungssysteme klar von industriell gefertigten Perücken, die nur sehr selten auf den Typ der Trägerin abgestimmt werden können.

Die Vorteile der individuellen Haarsysteme sind:

  • Maßgeschneiderte Anfertigung mithilfe eines Kopfabdrucks
  • Hoher Hygiene-Grad durch wasser- und luftdurchlässige Kunst-Haut
  • Hoher Tragekomfort und fester Sitz – keine Einschränkungen, z.B. beim Sport
  • Individuelle Abstimmung auf den Typ der Trägerin
  • Umstyling der Haare ist jederzeit möglich

Erblich bedingter Haarausfall: Wenn das Haar plötzlich licht wird

Erblich bedingter Haarausfall, auch androgenetische Alopezie genannt, ist der häufigste Grund für Haarverlust bei Frauen. Frauen, die hiervon betroffen sind, leiden vorrangig unter einem Haarausfall im Bereich des Scheitels. Eng damit verbunden ist auch das Durchschimmern der Kopfhaut, was dazu führt, dass das übrige Haar besonders dünn und schwach wirkt.

Bei Frauen verläuft der erblich bedingte Haarausfall schubweise und wird immer wieder durch Ruhephasen unterbrochen. Oftmals setzt der Haarverlust erst nach den Wechseljahren ein.

Grund für den erblich bedingten Haarausfall bei Frauen ist eine Überempfindlichkeit der Haarfollikel gegenüber Testosteron. Das männliche Geschlechtshormon bildet ein Abbauprodukt mit dem Namen Dihydrotestosteron, welches wiederum in der Lage ist, die Haarwurzeln zu schädigen. Das Resultat ist vermehrter Haarausfall.

Mehr über Haarausfall bei Frauen und was Sie dagegen unternehmen können, lernen Sie auf der Webseite vom Haarersatz-Spezialisten K33 Hairhotel aus Zürich. Das Haarinstitut bietet seit mehr als 20 Jahren individuelle Echthaarlösungen.

Auch wenn man den Haarausfall häufig durch eine gesunde Ernährung und die Verminderung von Stress eingrenzen kann, ist der Einsatz eines Haarsystems als Alternative zur Perücke meist unvermeidbar.